• Senden Sie uns eine Nachricht

    Spamschutz: 14+6? 

  • Wir sind für Sie da

    Tel: +49 (0) 30 832117 400
    Fax: +49 (0)30 - 832117-499
    E-Mail: info@peakace.de
    Peak Ace AG
    Leuschnerdamm 13
    10999 Berlin
    Deutschland

+49 (0) 30 832117 400

PageRank Penalty für Deutsche Tageszeitungen?

PageRank Penalty für Deutsche Tageszeitungen?

Es hat am Wochenende ganz gut gerappelt – Google war mal wieder fleißig.,. neben der Ankündigung bzw. der Deindexierung eines Expired Domain Netzwerks (hier) haben im Zeitraum zwischen 14.03. und 16.03. diverse, große Publikationen – darunter auch einiges an Tageszeitungen – stark PageRank verloren. An und für sich wäre das ja nicht weiter spannend, interessant zu beobachten aber, einhergehend damit, die Menge von neu versendeten GWT-Benachrichtungen, ebenfalls am 16.03.14, welche über “Unnatürliche, eingehende Links” benachrichtigen. Zufall, anyone?

Wer Interesse an den Daten hat… muss sie selber erheben ;) Hier ein kleiner Auszug (zufällig ausgewählt), basierend auf den jeweils letzten zwei bekannten PageRank-Datenpunkten (Quelle hier die API der Sistrix Toolbox). Und ja, es gibt diverse Abweichungen z.B. zum Google Toolbar PR, bitte also eigene Schlussfolgerungen daraus ziehen (und nein, ich sage NICHT, dass ALLE Domains wg. Linkverkauf(?) abgestraft wurden)…!

Also, hier nun exemplarisch einige Domains mit signifikanten PR-Veränderungen:

Spannend oder eher kalter Kaffe… – was denkt ihr?

Danke in diesem Zusammenhang übrigens an Andor für die Hilfe bei der Komplettliste.

Über

Bastian Grimm ist als „VP Organic Search“ verantwortlich für den Bereich Suchmaschinenoptimierung und blickt dabei auf knapp zehn Jahre Erfahrung im Performance Marketing bzw. SEO zurück. Mit einer Passion für Software-Entwicklung und Technik liebt er das Sparring mit IT- und Marketing-Abteilungen, um für unsere Kunden – gemeinsam mit seinem Team – außergewöhnliche Lösungen zu entwickeln und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

31 Antworten zu “PageRank Penalty für Deutsche Tageszeitungen?

  1. Solange “Der Postillion” noch seinen PageRank von 11 behält, ist das für mich halb so wild. Sollen doch diese Schundblätter bekommen, was sie verdienen. :D

  2. Sehr schön, sehr schön. Das rappelt derzeit ja richtig schön dolle im SEO-/Linkbuildinggebälk. Waren/ sind eigentlich von diesem Domains welche im eFamous-System? Gruß. Ralf

  3. Es sind offenbar nicht nur Tageszeitungen betroffen; ich kann auch Pagerankverluste bei anderen Linkverkäufern feststellen.

  4. Das ist in meinen Augen eine richtig harte Nummer. Wo es doch immer heißt, Links von Zeitungsportalen wären so wertvoll. Nach dem Erdrutsch bin ich mir da nicht mehr so sicher.
    ich habe das gerade mal durchgeschaut. das Wiesbadener Tagblatt hat bei mir gar keinen Pageranke mehr…
    Wenn das echt alles mit dem efamous-Knall zu tun hat, freue ich mich jetzt schon auf die Xovi-Daten am nächsten Sonntag… Hut ab! ich bin gespannt, wie das weitergeht…

  5. …nicht überraschend. Offensichtliche Advertorials als “Ratgeber” zu tarnen und im Gegenzug nicht mal mehr Websites von Sportvereinen zu verlinken – Sauber! Ich tippe mal, da kommt noch so einiges. Recht so!

  6. Endlich hat es mal die Richtigen erwischt. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo man Links gesetzt bzw. getauscht hat, weil man die Seiten bzw. Inhalte gut fand.

    Allerdings auch ein Armutszeugnis für Google, das sie das so lange mitgemacht haben. Ich denke doch das sie die technischen Mittel haben um so ein Ausmass zu erkennen. Aber natürlich können sie diese Massnahmen nicht alle auf einmal ausrollen, sonst gebe sie ja damit zu, das sie es Jahrelang geduldet haben. Ob wissentlich oder nicht, sei mal jetzt dahingestellt.

  7. Ok scheint dieser Strohhalm nun endlich auch für die Verlagswelt aufgeraucht. Erst wurden die Inhalte schlecht, weil immer mehr Redakteure entlassen und Inhalte einfach nur noch eingekauft/kopiert wurden. Dann wurde der langweilige austauschbare Inhalt auch noch mit Spam-Artikeln aufgepumpt, um die fehlenden Anzeigen zu ersetzen. Da frag ich mich…wen wunderts? Warum hat das so lange gedauert? Und – wann fängt bei denen mal einer an sich nen neuen echten Plan zu machen?

  8. Und was bewirkt das nun? Im Praktischen gar nichts. Es gibt eine einfache Regel: Wer kein Geld hat, kann sich keine Links kaufen und wird so immer gegen Linkverkauf hetzen. Wer Geld hat und erfolgreich im Internetbusiness sein will, wird auch weiterhin Links kaufen. So funktioniert es. Leider hat sich der Neid der erfolglosen Projektbetreiber die nur wenige Hundert oder Tausend Euro im Monat verdienen vergrößert.

  9. […] Google räumt ordentlich auf: Nachdem die De-Indexierung von efamous-Domains für große Aufmerksamkeit sorgte, gab es diese Woche einige große Portale sowie Tageszeitungen, die einen starken PageRank-Verlust verzeichnen mussten. Das klingt im ersten Moment wenig interessant, aber im gleichen Zeitraum wurden einige neue GWT-Benachrichtungen versendet, welche über “Unnatürliche, eingehende Links” benachrichtigen. Mehr Infos und den vollständigen Artikel gibt’s hier im Blog von ads2people. […]

  10. Als Aachener bin ich schon ein wenig überrascht, dass die beiden einzigen lokalen Blätter dermaßen abgestraft wurden. Andererseits hatte ich mich zuvor gewundert, woher der hohe Pagerank dieser Zeitungen kam.

  11. Finde ich richtig gut! Denn die benannten Blätter haben kaum noch qualitativ hochwertige Artikel geliefert und den ganzen SEO-Bezahl Schund kann man eh in die Tonne kloppen!

    Etwas anderes wäre es, wenn die SEO Artikel selbt hochwertige Inhalte liefern würden. Das tun sie aber in 99% der Fälle nicht. Das ganze Modell ist so nicht mehr haltbar, irgendwelche Studi-Praktis im Akkord Schrottartikel schreiben zu lassen – so wie das viele SEO-Agenturen machen. Wer hier nicht umdenkt und auf Qualität setzt, der wird vom Markt gefegt.

  12. Ich hätte es schöner gefunden wenn in der Liste nur Verlage genannt würden, die eine aktuelle signifikanten PR-Veränderungen / Page Rank Penalty erhalten haben.
    Die Verlagsseiten aus dem Hause: Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft ( OAZ, OVZ, LVZ, Doelbener…) wurden schon vor fast nem ganzen Jahr “abgestraft”.

    Auch wenn diese Liste nur Exemplarisch ist, ist sie halt leider nicht aktuell!

  13. Philipp, die Aussage bleibt dennoch die Gleiche – aber ja, ich verstehe deinen Punkt. Unser Problem, zu dem Zeitpunkt, was schlicht Zeit und wir wollten die Infos zumindest online stellen. Deswegen hatte ich eben auch mehrfach betont, dass es eben NUR(!) ein exemplarischer Auszug ist – ich gehe davon aus, dass jeder diese Daten für sich entsprechend (händisch) machvalidiert :) Und dann wird man eben genau das feststellen, was du sagst und auch, dass das nur ein Bruchteil von Domains ist, die Google insgesamt erwischt hat.

  14. Also wenn ich die SZ-Online oder den Volksfreund ansehe wird mir immer noch ein PR von 6 angezeigt wo ist da ne PR Strafe zu sehen. Ist das nun ein Wiederaufleben weil dort Veränderungen vorgenommen wurden oder sind die in der Liste falsch integriert.

  15. Hallo Rene,

    wenn du dir z.B. mal die PageRank-Historie im Sistrix Next anschaust, siehst du, dass es für einen gewissen Zeitraum – und aus dem stammt auch das Blogpost hier – einen signifikante Herabstufung gab. Möglicherweise hat man entsprechende Maßnahmen ergriffen, so dass es hier wieder fast den Ursprungszustand (PR6 anstelle vormals PR7); Falls du keinen Zugriff hast, schau gern mal hier: http://screencast.com/t/BHl5HYrFc

    VG
    Bastian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*